Protokoll der 8. Zusammenkunft der Lenkungsgruppe am 28. Aug. 2013 im Trauzimmer im Rathaus

 

 

1. Begrüßung durch Herrn Lutz Klein

 

Anwesend waren: Peter Bienhaus, Lutz Klein, Ulrike Steiner, Mareike Steiner, Martina Radke, Renate Dietz, Oswald Staub, Martin Wolf, Renate Drechsel, Freia Bienhaus

 

Außerdem Bürgermeister Heinfried Horsel und Frau Göbel vom Fachdienst Ländlicher Raum….

 

2. Verabschiedung des Protokolls vom 13.Mai 2013

 

Hier muss eine Namenskorrektur durchgeführt werden.

 

3. Kurze Erläuterung des Vorsitzenden über die Aufnahme der Stadt in das Dorfentwicklungsprogramm auf gesamtkommunaler Ebene

 

Hierzu wurden von Herrn Bgm. Horsel weitere Ausführungen getätigt.

 

Frau Göbel hat dann inhaltlich, bezugnehmend auf den „Leitfaden zur Erstellung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes berichtet.

 

Hierzu (Entwicklungskonzept) soll so schnell wie möglich ein Findungsprozess zur Suche eines entsprechenden Planungsbüros durchgeführt werden.

 

Desgleichen soll so schnell wie möglich von einem entsprechend qualifizierten Planungsbüro ein „städtebaulicher Fachbeitrag“ erarbeitet werden.

 

Beide Themen bilden dann die Grundlage für die weitere Vorgehensweise im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms.

 

Frau Göbel wird entsprechende Unterlagen über Herrn Peter Bienhaus an die Lenkungsgruppenteilnehmer verteilen.

 

Weiterhin wurde von Frau Göbel erläutert, dass eine Steuerungsgruppe eingerichtet wird. Näheres hierzu ist in dem Leitfaden IKEK (integrierten kommunalen Entwicklungskonzept) nachzulesen.

 

4. Satzungsentwurf Förderverein

 

Der Satzungsentwurf des zu gründenden Fördervereins ist vom Amtsgericht noch nicht zurück. Dieser Punkt soll erneut auf die Tagesordnung für die nächste Zusammenkunft.

 

Ob der Förderverein aufgrund der Aufnahme der Stadt in das Entwicklungskonzept noch gegründet werden soll, wurde kurz andiskutiert.

 

 

5. Berichte aus den Arbeitsgruppen

 

 

Verkehr:

 

Die Pläne der Fa. Viessmann zur Umgestaltung von Hänsel und Gretel wurden vorgestellt.

 

Frau U. Steiner hat angeregt, dass nun eine Abstimmung innerhalb der Arbeitsgruppe ansteht, bei der ein Vergleich zwischen der AG-Vorlage und Vi-Vorlage besprochen werden soll. Bgm. Horsel hat zugesagt, dass die Arbeitsgruppe an den weiteren Beratungen beteiligt wird.

 

Kommunikation:

 

Jugend:

 

Der WPU Kurs bezüglich Jugendbeirat an der Gesamtschule ist für das neue Schuljahr 2013/14 ist als Angebot vorhanden.

 

Wohnen im Alter: Frau Drechsel berichtet über die Aktionen und Veranstaltungen in ihrer Arbeitsgruppe.

 

Leerstand

 

6. Verschiedenes:

 

Herr Klein berichtet über den Entwicklungsstand „Projekt Philosophenweg“. Und verweist auf den Ortstermin mit dem Bürgermeister, Ortsvorsteher und Revierförster. Dazu gibt es das Schreiben (Protokoll) vom Bürgermeister.

 

 

Herr Bienhaus berichtet über die Einstellung von „News“ in die entsprechende Homepage bei der Stadt. Ebenso werden die Protokolle eingepflegt.

 

 

 

7. Nächster Termin für die Lenkungsgruppe findet am Mo. 23.09.2013 um 18.00 Uhr im Rathaus statt.

 

Die Arbeitsgruppenmitglieder sollen dann für 19.30 Uhr eingeladen werden.

 

Die Einladung an die Arbeitsgruppenmitglieder erfolgt über die Teilnehmer der Lenkungsgruppe.

 

 

Battenberg, den 01.09.13

 

Oswald Staub

 

 

 

Termine

Vertreter für Steuerungsgruppe und IKEK-Infos

Lutz Klein und Peter Bienhaus wurden als Vertreter der Lenkungsgruppe in die neue Steuerungsgruppe zum IKEK-Verfahren gewählt. Als Stellvertreter sind Ulli Steiner und Oswald Staub gewählt.

Am 14. Februar 2014 fand der Rundgang durch die Kernstadt zum IKEK-Verfahren statt. Anschließend wurde über die Projektideen gesprochen.

Internet-Informationen über das IKEK-Verfahren und Ergebnisse in der Stadt Battenberg (Kernstadt und Stadtteile) sind auf der Homepage-Startseite der Stadt Battenberg unter dem Button "IKEK" (auf der linken Seite) aufzurufen.

Regelmäßiges offenes Treffen

Jeweils am letzten Mittwoch des Monats findet ab 19 Uhr ein offenes und lockeres Treffen im Gasthaus Alt-Battenberg statt. Bei diesen Treffen soll es einen zwanglosen Gedankenaustausch geben. Das Treffen ist sowohl für bereits Engagierte, als auch neue Interessierte gedacht.