Informationen

Hier stellen wir Ihnen Hintergrundinformationen zu dem Projekt zur Verfügung

 

 

Bis September 2012 befasst sich das Projekt - getragen durch die Hessische Staatskanzlei, die Universität Kassel und die Stadt Battenberg - mit der Infrastruktur der Stadt, mit Denkmalschutz, Wohnsituationen, Mobilität, kulturellen Angeboten und weiteren Gesichtspunkten, die zu Battenberg aktuell gehören und für die Zukunft wichtig sind. Auf dem historischen Ortskern von Battenberg liegt der Fokus der Untersuchung, da dieser Teil Battenbergs identitätsstiftend für die gesamte Stadt ist und großes Potential bietet.

Neben der fachplanerischen Betrachtung durch die Universität wird insbesondere Wert auf die Wünsche, Eindrücke und Anforderungen der Einwohner Battenbergs gelegt. Eine Ausarbeitung möglicher Handlungsansätze und erfolgreicher Projekte kann nur unter aktiver Mitarbeit der ansässigen Bürger und Bürgerinnen geschehen. Die Bürger sind die Experten vor Ort und wissen um die Notwendigkeit von Maßnahmen. Folglich ist es das Anliegen und oberste Prämisse des Modellprojektes Maßnahmen und Handlungsansätze mit den Einwohnern zu erarbeiten, die den Bedürfnissen sowohl derzeitiger, als auch zukünftiger Bewohner sowie Generationen entspricht. Getragen durch die Bürger der Stadt Battenberg in Kooperation mit der Stadtverwaltung soll die Stadtentwicklung gesichert werden. Die selbständige konzeptionelle Arbeit der Bürger soll, gerahmt durch den Forschungsbericht der Universität Kassel, als Ergebnis an die Staatskanzlei übergeben werden und eine finanzielle Förderung zur Umsetzung von Maßnahmen erreichen.

Mit der offiziellen Übergabe des Forschungsberichts auf der Abschlussveranstaltung am 1.11.2012 endet die begleitende Projektarbeit des Forschungsteams der Universität Kassel. Aus unserer Sicht verlief das Projekt bis zum jetzigen Stand sehr positiv und wird daher in dem Bericht, welcher anderen Kommunen auch als Leitfaden für die Durchführung eines vergleichbaren Prozesses dienen soll, als beispielhaft zitiert. Das Projekt "Zukunftssicherung Battenberg" ist damit jedoch noch lange nicht beendet: Auf der Veranstaltung machten die Gruppensprecher bereits deutlich, dass teilweise bestehende Ideen noch vertieft - und neue Projekte in Angriff genommen werden können.

Die Forschungsgruppe der Universität Kassel wünscht Ihnen dafür alles Gute und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit! Der Forschungsbericht steht ab sofort zum Download zur Verfügung:

Forschungsbericht herunterladen (ca. 70mb)

 

 

Die hier gezeigte Grafik stellt den chronlogischen Ablauf des Projektes mit den einzelnen Etappen dar. Die Darstellung bezieht sich dabei auf alle Schritte, die bereits stattgefunden haben und wird entsprechend laufend ergänzt.

Weiterlesen: Projektablauf

Das Bürgerbeteiligungskonzept unterteilt sich in mehrere Phasen. Dieser Beitrag stellt eine grobe Zusammenfassung nach derzeitigem Stand dar. Wichtig: Trotz eines übergeordneten Konzepts ist eine stetige Anpassung in der Realisierung notwendig. Die hier vorgestellten Phasen sind daher nicht endgültig.

Weiterlesen: Prozessdesign

Während der ersten Workshops haben wir zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern von Battenberg festgestellt, dass die vorhandenen Freizeitangebote wie z.B. Vereine, Sportplätze, Jugendclub usw. nur von einigen Jugendlichen genutzt werden.

Als wichtige Gründe wurden hierfür die mangelnde Beteiligung der Jugendlichen an der Angebotsplanung der Vereine, das Misstrauen der Erwachsenen gegenüber den Jugendlichen, sowie ein geringes Angebot an attraktiven Aufenthaltsräumen für Jugendliche herausgearbeitet.

Weiterlesen: Jugendbeteiligung in Battenberg

Termine

Vertreter für Steuerungsgruppe und IKEK-Infos

Lutz Klein und Peter Bienhaus wurden als Vertreter der Lenkungsgruppe in die neue Steuerungsgruppe zum IKEK-Verfahren gewählt. Als Stellvertreter sind Ulli Steiner und Oswald Staub gewählt.

Am 14. Februar 2014 fand der Rundgang durch die Kernstadt zum IKEK-Verfahren statt. Anschließend wurde über die Projektideen gesprochen.

Internet-Informationen über das IKEK-Verfahren und Ergebnisse in der Stadt Battenberg (Kernstadt und Stadtteile) sind auf der Homepage-Startseite der Stadt Battenberg unter dem Button "IKEK" (auf der linken Seite) aufzurufen.

Regelmäßiges offenes Treffen

Jeweils am letzten Mittwoch des Monats findet ab 19 Uhr ein offenes und lockeres Treffen im Gasthaus Alt-Battenberg statt. Bei diesen Treffen soll es einen zwanglosen Gedankenaustausch geben. Das Treffen ist sowohl für bereits Engagierte, als auch neue Interessierte gedacht.